Handpoking

an brennenden Mülltonnen

Es ist ja so. Da begegnen einem die Katastrophen an jeder Straßenecke. Geh in den Späti, Sterni kaufen und zack Apokalypse. Die Eine oder der Andere von euch mag denken, endlich Strom weg, die Instagram Scheiße hört auf. Fick das System. Gut so. Aber so ein Weltuntergang hat ja auch seine Schattenseiten. Das soziale Netz existiert nur noch in kleinen Gruppen, zum Zwecke streunende Berliner zu fangen und fachgerecht für das Abendessen zu verarbeiten. Wenn man Glück hat findet man hier und da noch etwas junges Gemüse, fertig ist ein toller Eintopf mit Zutaten aus der Region! So gestärkt kann es dann zu DEFF INK gehen. Wenn in anderen Studios die Maschinen still stehen, geht es bei pinky Pilu weiter. Pilu sticht auch ganz traditionell Handpoke. Heureka! Die Erde steht am Abgrund, aber auf die fuckin Bilder unter der Haut muss man nicht verzichten! So ein Ende der Welt kann doch ganz bunt sein. Buon appetito! Yours, DEFF!